Home Inhalt Suchen Kontakt Neues und Links Feedback Impressum

Freizeit       

 

Home
Kellerparty
Bueffelreservat
Kisbalaton
Burg Sümeg
Turm Fonyod
Reiten Ungarn
Kleinbahn
Hirtenwiese
Otterpark
Nagy Berek
Tapolca
Tihany
Keszthely
Soldatenfriedhof
Angeln
Hare_Krishna
Buzsak
AX_Wine
Balatonfuered
Balatonlelle
Drau

 

Die Freizeitgestaltung

Von den vielfältigen Möglichkeiten den Freizeitgestaltung sollen hier nur einige kurz beschrieben werden:

Wandern

Wandern durch unendlich erscheinende Wälder, entlang von Seen und durch Wiesen mit einer eindrucksvollen Fauna und Flora. Für kleinere Spaziergänge können die angelegten Wanderwege benutzt werden. Für ausgedehnte Entdeckungstouren gibt es ein umfangreiches Netz von Waldwegen. Hier sind Karte und Kompass empfehlenswert. Einige Tourenvorschläge für Mesztegnyö liegen bereit.

 

Radfahren

Das Radfahren entlang von Nebenstraßen, Feld- und Waldwegen ist ein unvergessliches Erlebnis. Für sportliche Mountainbiker gibt es viele Waldwege mit verschiedensten Schwierigkeitsgraden. Die meisten Touren können direkt am Haus gestartet werden. Auch für Radfahrer liegen Tourenvorschläge für Mesztegnyö  bereit. Seit 2004 ist der Balatonrundweg fertig. Das heißt, dass man den ganzen See auf einem geschützten Radweg umrunden kann. Wer sich das nicht zutraut, der kann Abkürzungen mit Fähre oder Schiff benutzen oder nur einen Abschnitt radeln und dann mit der Bahn wieder zurückfahren.

 

Angeln

Die Teiche und Seen rund um Mesztegnyö laden Einheimische und Gäste zum Angeln ein. Insbesondere der Dorfteich in nur 500 m Entfernung vom Landhaus Mesztegnyö ist ein beliebter Treffpunkt für Freunde des Angelsports. Daneben gibt es noch viele weitere Angelgewässer und spezielle Angelteiche. In Fonyod gibt es große Angelseen in der Nähe vom dortigen Gästehaus. Für das Angeln in öffentlichen Gewässern braucht man eine Angelkarte, die man z.B. in den vielen Anglergeschäften bekommen kann.
Weitere Details zum Thema Angeln

 

Reiten

Ungarn sind Pferdefreunde. Für Reiter gibt es viele Angebote. Ein Beispiel sei hier erwähnt:
In Mesztegnyö gibt es in nur 500 m Entfernung vom Landhaus direkt an der Hauptstraße nach Marcali einen sehr schöner Reiterhof. Die betreute Reitstunde kostet ca. 10 EUR. Die Adresse:  Vörösmarty U. 70 Mesztegnyö. Einige Reiterhöfe in der Umgebung bieten auch ausgedehnte Tourenritte an.

Reitervorführungen, Folklore, Show, Reitstunden beim Reiter-  und Folkloredorf  Kentaur bzw. BOFEKER KFT in Balatonboglar.
Wegbeschreibung: Von Mesztegnyö Richtung Balaton, dann auf der Hauptstrasse Richtung Budapest. Im Zentrum von Balatonboglar rechts abbiegen Richtung Lengyeltoti. Nach ca. 2 km sieht man auf der linken Seite die Firma B&B, auf der rechten Seite liegt der Reiterhof:                    www.kentaurpusta.hu  .
Inzwischen ist Radpuszta (ca. 8 km von Balatonlelle entfernt) fast noch mehr zu empfehlen, insbesondere die Reitervorführungen: siehe      http://radpuszta.hu/

 

Kutschfahrten

Kutschfahrten in die Weinberge oder in Weinkeller werden von verschiedenen Anbietern organisiert. Z.B. von der Gaststätte Kukorica Csárda in 8712 Balatonújlak, Balaton u. 80 (Hauptstrasse zum Balaton). In den urigen Weinkellern bei Kerzenschein mundet der rote Tropfen. Und zum Wein gehört selbstverständlich das feurige Kesselgulasch oder der herzhafte Speckbraten. Selbstverständlich kann man Kutschfahrten auch zu anderen Gelegenheiten buchen, z.B. für einen Ausflug in die Natur. Bei den Kutschern handelt es sich teilweise um Bauern aus dem Ort, die sich sehr über einen solchen Nebenerwerb freuen.

 

 

Baden

 Baden gehen kann man am Balaton (z.B. in Balatonmáriafürdö oder Fonyod). Der Südstrand des Plattensees ist bekannt für seine flache Uferzone, wo man mehre hundert Meter ins Wasser hinauslaufen kann.

 Was wäre ein Ungarnurlaub ohne Besuch in einem der vielen Thermalbäder mit unterschiedlicher Heilwirkung oder einfach zur Entspannung. Ein kleines Thermalfreibad gibt es in Nagybajom (ca. 20 km). Ein bekanntes Thermalbad existiert in Nagyatád (ca 30 km). Dort wurde auch ein schönes Freibad angelegt. Ein turbulentes Badeerlebnis erwartet seine Besucher in Zalakaros am Kis-Balaton (ca. 30 km). Unterschiedliche Thermalbecken, teilweise in Schwimmhallen, teilweise im Freien, verschiedenen Becken für kleine und große Badegäste, Liegewiesen mit Bäumen und vielfältige Angebote für das leibliche Wohl erwarten den Besucher. Die Anlage wurde kürzlich durch ein Erlebnisbad erweitert. Ein kleines Thermalbad gibt es in Csisztapuszta südlich von Fonyód, was auch über eine Kleinbahn ab Balatonfeyves erreicht werden kann. Ein sehr schönes Thermalbad mit unterschiedlichsten Becken findet man in Marcali:

zum Thermalbad...

 Ein Höhepunkt ist sicher das berühmte Thermalbad in Heviz (ca. 35 km). Thermalwasser entspringt aus einer natürlichen Quelle und bildet einen Quellsee mit ca. 400 m Durchmesser. Ein Steg führt zu einem Pavillon in der Mitte des Sees. Man kann im überdachten Bereich schwimmen oder sich auch im Freien zwischen Lotosblüten in dem ca. 30°C warmen Wasser treiben lassen. Medizinische Anwendungen wie Massagen usw. sind möglich. Eintritt ca. 3,- EUR

 

 

Kleinbahnfahrten

 Hinter dem Bahnhof von Mesztegnyö befindet sich ein Sägewerk. Dort ist auch der Bahnhof der Kleinbahn. Früher fuhren die Waldarbeiter mit dieser Kleinbahn in den Wald um Holz zu schlagen. Heute steht diese Attraktion den Touristen zur Verfügung. Die regelmäßige Abfahrtszeit für die Kleinbahn kann im Touristenbüro erfragt werden. Noch interessanter wird eine solche Bahnfahrt, wenn diese in ein Rahmenprogramm mit Wanderung zu einem Forsthaus und Picknick eingebunden wird. Die Kleinbahn schnauft in gemütlichem Tempo entlang von Seen in den Wald. Die Gesamtlänge des Schienennetzes beträgt 15 km. Ein unvergessliches Erlebnis nicht nur für die Kinder.

Eine weitere Kleinbahn gibt es in Balatonfenyves. Mit dieser kann man zum Thermalbad Csisztapuszta fahren.

 

Tennis

 Sogar die Tennisfreunde kommen in Mesztegnyö auf ihre Kosten. Im Teilort Hosszúviz (3km) gibt es einen kleinen Tennisplatz. Auch in Fonyód gibt es Tennisplätze.

 

Marktbesuche

 Einmal wöchentlich ist Markt in Marcali. Einheimische Bauern und fahrende Händler bieten hier in einem überschaubaren Rahmen ihre Waren an. Wer den großen Rummel liebt, der kann auch zum Markt nach Fonyód an den Balaton fahren (ca. 35 km von Mesztegnyö entfernt), der in der Saison zweimal pro Woche stattfindet. Hier kann man mitten im Gewühl von Touristen nach Schnäppchen Ausschau halten.

 

Museen

Neben dem Dorfmuseum von Mesztegnyö gibt es noch zahlreiche andere Museen in der Umgebung. Besonders hervorzuheben ist das Freilichtmuseum in Szenna, ca 10 km südlich von Kaposvár. Im Freilichtmuseum von Szenna können traditionelle ungarische Bauernhöfe einschließlich der zugehörigen Einrichtung bewundert werden. Eine Fahrt nach Szenna (ca. 50 km) kann hervorragend mit einem Bummel in der Gebietshauptstadt Kaposvár kombiniert werden. Die größte Auswahl von Museen, u.a. das bekannte Balatonmuseum findet man in Keszthely, der heimlichen Hauptstadt vom südlichen Balaton. Link zur Museumsübersicht: http://west-balaton.hu/de/keszthely/keszthely-muzeumok  

 

Ungarische Bauernhochzeit

Ungarische Bauernhochzeit, das ist etwas für alle Freunde von Folklore, Tanz und Brauchtum. Der traditionelle Ablauf dieses Festes wird von Jugend- und Folkloregruppen dargestellt. Dazu gibt es Essen und Trinken bis zum Abwinken. Reisebüros bieten die Teilnahme meist inkl. Busfahrt an. Zu empfehlen ist die Bauernhochzeit in der Csillagvár (Sternenburg) in Balatonszentgyörgy. Der Pauschalpreis liegt bei ca. 25 EUR/Person.

 

Eszterházi Kellerparty in Szigliget

Die Nordseite des Balaton ist vom Weinanbau geprägt. Es gibt zahlreiche Weingüter und Weinkeller. Ein sehr schönes Programm für Liebhaber von Wein, Folklore und einem reichhaltigen Abendessen bietet die 
Eszterházy Kellerparty in Szigliget

Details zum Programm

 

Ausflüge nach Budapest

Die ungarische Hauptstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten und kulturellen Veranstaltungen ist ca 190 km von Mesztegnyö und ca. 145 km von Fonyód entfernt. In der Saison werden Busfahrten mit Stadtführung angeboten (ca. 35,- EUR). Info´s erteilen die zahlreichen Touristenbüros rund um den Balaton. Wer Budapest auf eigene Faust erkunden will, kann auch mit der Bahn bis in das Zentrum fahren, oder die Fahrt mit dem PKW durchführen.

 

Naturkundliche Exkursionen

 Naturfreunde dürfen einen Besuch des Boronka-Reservates im Naturschutzgebiet nicht auslassen. Das Naturschutzcamp mitten im Wald ist zu einem Treffpunkt für Naturfreunde aus ganz Europa geworden. Lehrpfade entlang der Teiche und Beobachtungsstationen laden zu einem unvergessenen Naturerlebnis ein (Fernglas nicht vergessen). Mit dem Fahrrad sind die Teiche in ca. einer halben Stunde von Mesztegnyö erreichbar (Anfahrskizze nicht vergessen, da nicht ausgeschildert). Diese Strecke ist nur zu 2/3 mit dem PKW befahrbar. Die offizielle komplette Zufahrt zum Camp erfolgt über Nagybajom. Nach starken Regenfällen kann die Sandpiste zum Boronka-Reservat nur mit geländegängigen Fahrzeugen befahren werden.

Naturfreunde dürfen einen Besuch des Boronka-Reservates im Naturschutzgebiet nicht auslassen. Das Naturschutzcamp mitten im Wald ist zu einem Treffpunkt für Naturfreunde aus ganz Europa geworden. Lehrpfade entlang der Teiche und Beobachtungsstationen laden zu einem unvergessenen Naturerlebnis ein (Fernglas nicht vergessen). Mit dem Fahrrad sind die Teiche in ca. einer halben Stunde von Mesztegnyö erreichbar (Anfahrskizze nicht vergessen, da nicht ausgeschildert). Diese Strecke ist nur zu 2/3 mit dem PKW befahrbar. Die offizielle komplette Zufahrt zum Camp erfogt über Nagybajom. Nach starken Regenfällen kann die Sandpiste zum Boronka-Reservat nur mit geländegängigen Fahrzeugen befahren werden.

 

 

Uferschwalben 

In Marcali gibt es einer Kolonie Uferschwalben. Wenn man von Marcali in Richtung Balaton fährt, dann findet man die Stelle ca. 200 m nach der MOL-Tankstelle auf der linken Seite an einer Böschung in Höhe vom Thermalbad. 
Auch in der Nähe von Hossuviz (bei Mesztegnyö) gibt es eine solche Kolonie. Vor dem Ortseingang von Hossuviz rechts abfahren, die Sandgrube befindet sich nach ca. 500 m auf der rechten Seite in der Nähe eines verfallenen Bauernhofes.

Kis-Balaton

Der Kis-Balaton mit seinen ausgedehnten Feuchtgebieten ist ein Paradies für Wasservögel. Beobachtungstürme auf der Insel Kányávar (über Steg erreichbar) ermöglichen einen guten Überblick über dieses Naturschutzgebiet. Ein Zwischenstopp beim Büffelreservat in der Nähe von Balatonmagyarod kann empfohlen werden. Dort werden die Wasserbüffel nachgezüchtet, die früher in Ungarn als Zugtiere eingesetzt wurden. Die Herde besteht aus hunderten von Tieren. Mit etwas Glück kann dort der farbenprächtige Bienenfresser beobachtet werden, der seine Bruthöhlen in Sandwände gräbt.

Detaillierte Informationen zum Büffelreservat und zur Insel Kanyavár

Spezielle Exkursionen  können ggf. von Landesnaturschutzorganisation Somogy (LNSO), mit ihrer Zentrale in Somogyfajsz organisiert werden.

Weitere Informationen, Stadtpläne, Landkarten, andere Links

 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: Reiner.Voss@t-online.de 
Stand: 31. December 2015